Um eine Therapie in unserem Autismus-Therapiezentrum zu erhalten, muss eine anerkannte Diagnose im Bereich einer Autismus-Spektrum-Störung vorhanden sein. Sofern diese vorhanden ist und Sie Interesse an einer ambulanten Therapie haben, möchten wir Ihnen im Folgenden kurz den weiteren Ablauf vorstellen.

  1. Sie nehmen bitte mit unserem Autismus-Therapiezentrum Kontakt auf. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage.
  2. Wir werden dann mit Ihnen einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.
  3. Entschließen Sie sich nach dem Erstgespräch für eine Therapie, dann stellen Sie einen Antrag auf Autismustherapie bei dem für Sie zuständigen Amt stellen. Informationen hierzu erhalten Sie während dem Erstgespräch.
  4. Nachdem Sie uns über die Antragstellung beim Amt informiert haben, werden wir von unserer Seite aus eine Stellungnahme an den zuständigen Kostenträger schreiben.
  5. Wenn vom Kostenträger/ zuständigen Amt eine Kostenzusage erteilt und uns mitgeteilt wurde, nehmen wir den Klienten auf die Warteliste auf.
  6. Sobald ein Platz für den Beginn der Therapie bei uns frei geworden ist, werden wir uns bei Ihnen wegen der Terminabsprache melden.
  7. Wenn Sie den Termin wahrnehmen können teilen wir dies dem zuständigen Kostenträger/ Amt mit und die Therapie kann beginnen.

Leider ist es uns nur selten möglich, auf individuelle Wünsche zu Therapiezeiten Rücksicht zu nehmen, da wir in der Regel ausschließlich frei werdende Plätze an neue Klienten vergeben können. Können oder wollen Sie den freiwerdenden Platz aus Termingründen nicht annehmen, verbleiben Sie / verbleibt der Klient auf der Warteliste und wir werden uns beim nächsten freiwerdenden Platz an Sie wenden.